Adiós Mexiko

8 Wochen haben wir nun in Mexiko verbracht, uns bleiben noch 10 Monate, die wir zur Verfügung haben. Eine lange Zeit liegt hinter uns, wahrscheinlich werden wir diese Zeit nicht mehr in einem Land verbringen. Doch dazu ein paar Worte. Wir haben nun endlich die Papiere, sind überglücklich, nun unser eigenes Mexikanisches Nummernschild (UTY-99-27) zu haben, der Prozess war mehr als lähmend und ging uns beide an die Substanz. Wir glaubten schon, für immer hier bleiben zu müssen. Normalerweise bekommt man die Papiere mit dem Kauf eines Autos sofort ausgehändigt. Weil Hertz diese Autos aber über mehrere Stationen einkauft, war es notwendig, diese auch entsprechend auszubuchen. Schock dann bei der Zulassung auf Silkes Namen, nocheinmal sollten 1 % des Autoneuwertes an Gebühr bezahlt werden. Nach unendlichen Diskussionen hat man uns diesen Betrag erlassen, uns den wichtigen "Titolo" ausgehändigt und uns eine gute Reise gewünscht. Die Kisten sind gepackt, die hintere Sitzbank musste aufgrund Platzgründen weichen, ein Brett auf dem Dach des Wranglers sollte uns flexibler in der Übernachtung machen, dort, wo es möglich ist, wollen wir dort unser Lidl-Zelt aufstellen...

Die letzten Tage waren wir mit unseren neuen Bekannten Doris und Herrman auf Achse. Nicht nur, dass sie Mexiko - Kenner sind, sie wußten auch die schönsten Badestrände und Sehenswürdigkeiten unweit von Playa del Carmen, wo kein Tourist gewöhnlich anzutreffen ist. Herrman ist leidenschaftlicher Taucher und nahm uns mit seiner üppigen Ausrüstung auf die Reise in das weltbekannte Riff der Rivera Maya. Meeresschildkröten, Barracudas, Rochen und weitere einzigartige Meerestiere bekamen wir vor unsere Taucherbrillen.
Danke Doris und Herrman für die wunderschöne letzte Woche für uns in Mexiko. Vielleicht sehen wir uns ja bald wieder.


 

Zurück zum Tagebuch